Navigation überspringen


Dienstag, 24. November 2020

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterVeranstaltungskalender lokal

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterVeranstaltungskalender regional

Aktuelle Nachrichten

24.11.2020 - Verkehr, Polizeimeldungen

Autobahn 3 vor dem Heumarer Dreieck nach Unfall gesperrt

Berufspendler in Richtung Köln sollten heute morgen die Autobahn 3 meiden. Seit 6 Uhr ist die Strecke nach einem Unfall zwischen der Anschlußstelle Rösrath (29) und dem Heumarer Dreieck (28) voll gesperrt. Der Rückstau reicht bereits bis über die Anschlußstelle Rösrath hinaus. (cs)

Nachtrag von 8 Uhr :  Die Behinderung besteht immer noch. Der Rückstau beziehungsweise zähfließender Verkehr reicht inzwischen bis zur Anschlußstelle Rösrath (30a) zurück. Auch die parallel verlaufende Landstraße zwischen Rösrath und Köln (L 284) ist stark von Verkehr belastet.


23.11.2020 - Gesundheit, Kreisverwaltung

Zahl der Neuinfektionen und Akutfälle wieder rückläufig

Nach dem plötzlichen Anstieg der (nach Test bestätigten) Infektionsfälle mit dem "SARS-CoV-2"-Virus in Kreis und Kommune zum Ende der vergangenen Woche sind die Zahlen wieder zurückgegangen. Über das Wochenende gab es in Neunkirchen-Seelscheid innerhalb von drei Tagen "nur" sieben neue Fälle, die die Gesamtzahl seit März auf 176 erhöhten. Durch 18 Genesungen (Stand nun 139) sank die Zahl der als akut erkrankt Geltenden von 48 auf 37.

Im Kreisgebiet kamen in den drei Tagen 292 Neuinfektionen hinzu. Mit aktuell 7.089 Betroffenen (Stand 15.30 Uhr) hat die Gesamtzahl aller bestätigten Fälle eine neue 1.000er-Marke übertroffen. Auch kreisweit überwogen die Genesungen mit 437 deutlich (gesamt 5.973), so daß die Akutfälle von 1.183 auf 1.036 zurückgingen. Allerdings waren auch zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit der "COVID-19"-Krankheit zu beklagen (derzeitiger Stand 80). Wieder zugenommen hat die Gruppe, für die Quarantäne oder häusliche Absonderung angeordnet wurde, es sind nun 5.582.

Durch den Anstieg vergangene Woche ist die kreisweite 7-Tages-Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche) auf den bisherigen Höchststand von 169 gestiegen. Im Bundesdurchschnitt liegt er mit aktuell 143 etwas niedriger, die Reproduktionsrate (7-Tage-R-Wert) ist mit 0,97 wieder unter 1. (cs)


23.11.2020 - Politik, Gemeindeverwaltung

Verpatzter Start des Gemeinderates in die neue Wahlperiode

Bürgermeisterin Nicole Berka mit ihren beiden neuen Stellvertretern Hans-Jürgen Parpart (CDU, links) und Manfred Krüger (SPD, rechts)

Es war eine bemerkenswerte, aber sicherlich nicht denkwürdige Sitzung des Gemeinderates, als sich dieser am vergangenen Mittwoch (18.11.) für die neue Wahlperiode konstituierte. Dafür sorgte die SPD-Fraktion, die sich nicht gut vorbereitet präsentierte. Doch dazu später mehr. - Zunächst warb Bürgermeisterin Nicole Berka für eine konstruktive Zusammenarbeit und einen sachorientierten Umgang miteinander. Dann ging es zur Einführung und Verpflichtung der Ratsmitglieder. Im durch Überhang- und Ausgleichs-Mandate von 32 auf 40 Sitze angewachsenen Rat gibt es viele neue Gesichter.

Im Anschluß ging es um die Anzahl und die Wahl der stellvertretenden Bürgermeister/innen. Die SPD-Fraktion hatte eine Änderung der Hauptsatzung beantragt, um die Anzahl der Stellvertreter-Posten von zwei auf drei zu erhöhen, scheiterte damit aber klar an den Gegenstimmen der Ratsmehrheit. Die nach der Kommunalwahl deutlich gestärkten und mit neuer Fraktionsführung angetretenen Bündnis 90 / Die Grünen zeigten damit gleich, daß das enge Bündnis mit der SPD, das in der letzten Ratsperiode vorherrschte, nicht mehr besteht. (cs)


23.11.2020 - Vermischtes, Kulturelles

Laternenbaum in Neunkirchen leuchtet noch bis 1. Advent

(Foto : Gemeindebücherei)

Eine Information der Gemeindebücherei :  Dieses Jahr ist alles anders, manches bleibt jedoch auch so wie immer. Und das ist auch schön so. In der Bücherei wurden auch dieses Jahr viele Sankt Martins-Bücher und Laternen-Bastelanleitungen ausgeliehen. Und dies, obwohl es keine Umzüge gegeben hat. Die Familien sind dem Aufruf gefolgt, die Fenster mit Laternen zu schmücken und nicht wenige Kinder wollten auch einfach für sich eine neue Laterne basteln.

In der Gemeindebücherei in Neunkirchen hängen nun noch bis zum 1. Advent einige der prachtvollen Exemplare im eigens installierten Laternenbaum. Die Kinder freuen sich, dass ihre Laternen nun doch noch einem Publikum gezeigt werden können, sie haben sich auch wirklich viel Arbeit gemacht.

Wenn man in der Erdmännchen-Klasse ist, braucht man unbedingt eine Erdmännchen-Laterne, erklärte Silas M. (8) dem Büchereiteam. Seine große Schwester Rhea (11) hat sogar ein komplettes Aquarium in Szene gesetz - mit Fischen, die scheinbar quer durch die Laterne schwimmen. Es sieht fantastisch aus. Sophie (9) hat ein einladendes Häuschen mit rankendem Efeu und rauchendem Kamin gebastelt. Justus (10) wollte eine Fackel erstellen und dazu gehört natürlich auch ein richtiger Ast, der mit dem Taschenmesser bearbeitet wurde. Annie (6) wollte dieses Jahr eine besonders leuchtende Laterne haben und hat sich für eine Schnee-Eule entschieden.

Wer möchte, darf gerne vorbeikommen und einen Blick auf die Kunstwerke der Kinder werfen. An dieser Stelle möchte die Gemeindebücherei darauf hinweisen, dass Medienbestellungen gerne auch telefonisch entgegengenommen werden. Gerne wird dabei auch eine kontaktlose Ausleihe vereinbart. Melden Sie sich gerne in der Bücherei in Neunkirchen unter Telefon 02247 / 8771 oder in Seelscheid unter Telefon 02247 / 69900.


20.11.2020 - Gesundheit, Kreisverwaltung

'COVID-19'-Akutfälle in der Gemeinde auf Rekordstand 48

Einen starken Anstieg weisen die (nach Test bestätigten) "SARS-CoV-2"-Infektionen für Neunkirchen-Seelscheid auf. Nach fünf Fällen am Donnerstag wurden allein heute 17 Neuinfektionen registriert. Die Gesamtzahl seit März beläuft sich damit auf 169. Auf einem Rekordniveau sind auch die Akutfälle, die sich seit dem vorgestern veröffentlichten Zwischenstand von 30 auf 48 erhöhten. Als genesen gelten aktuell 117 Betroffene, vier mehr als noch am Mittwoch. Laut dem Gesundheitsamt des Kreises sind auch zwei Betreuungs-Einrichtungen und eine Schule im Gemeindegebiet betroffen. Die dortigen Fallzahlen wurden nicht gesondert angegeben.

Kreisweit liegen weiterhin hohe Zuwachszahlen vor. In den beiden letzten Tagen kamen 204 plus 142 neue Fälle hinzu. Die Anzahl der im gleichen Zeitraum Genesenen lag mit zusammen 237 niedriger, so daß die Anzahl der Akutfälle von vorgestern 1.075 auf heute 1.183 anwuchs. Der Höchststand dieser Woche wurde jedoch am gestrigen Donnerstag mit 1.239 Fällen verzeichnet. Auch die Zahl der in "häuslicher Absonderung" befindlichen Menschen erreichte gestern mit 5.633 ein neues Maximum, heute betrug deren Zahl 5.374. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen) bewegt sich im Kreisgebiet weiter um die 140 (heute 140,8).

Im Rhein-Sieg-Kreis gibt es 23 Ausbruchsgeschehen in Pflege- und Betreuungs-Einrichtungen sowie Kliniken mit insgesamt 328 positiv getesteten Personen. 46 Schulen mit aktuell 96 Fällen und 22 Kindertagesstätten mit 33 Fällen sind betroffen. Weiterhin werden zehn Ausbrüche in Gewerbetrieben mit 146 Fällen sowie vier im Bereich "Sport, Freizeit und Religion" mit vier Einzelfällen gelistet. (cs)


20.11.2020 - Polizeimeldungen, Tiere

Forellen lagen auf der Dahlerhofer Straße - Fischwilderei ?

(Foto : Kreispolizeibehörde)

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Eine Zeugin staunte heute Nacht gegen 3.00 Uhr nicht schlecht, als sie auf dem Heimweg nach der Arbeit mit dem Auto von der Hauptstraße in die Dahlerhofer Straße in Neunkirchen-Seelscheid einbog. Mitten auf der Straße lagen große Fische. Sie benachrichtigte umgehend die Polizei. Die Beamten gingen die Strecke bis zur Kirche ab und fanden insgesamt 14 tote Lachsforellen.

Die circa 50 cm großen Tiere waren vermutlich an der Steigung der Dahlerhofer Straße von einem Transportfahrzeug gerutscht. Woher die Fische stammen ist derzeit unklar. Sie mussten durch die Ordnungsbehörde entsorgt werden. Es besteht der Verdacht der Fischwilderei. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Hinweise, woher die Forellen stammen oder wer die Beute "verloren" hat, nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02241 / 5413121 entgegen.


(Foto : Ordnungsamt der Gemeinde)


19.11.2020 - Kreisverwaltung, Tiere, Wirtschaft

Herdenschutzhunde im Wolfsgebiet Rhein-Sieg im Einsatz

Herdenschutzhunde - (Foto : Anette Wolff / NABU)

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz der Kreisverwaltung :  Nachdem Teile des östlichen Rhein-Sieg-Kreises seit August 2020 offizielles Wolfsgebiet sind, setzen die ersten Schafzüchter inzwischen Herdenschutzhunde ein. Sie unterscheiden sich von Hütehunden. Diese werden hauptsächlich dafür eingesetzt, Schafherden zusammenzuhalten. Große Raubtiere, wie Wölfe, könnten Hütehunde aber nicht abwehren. Das ist Aufgabe der Herdenschutzhunde.

Diese Hunde wachsen innerhalb einer Herde auf, leben ganzjährig bei den Tieren und sind extrem auf deren Schutz fixiert. Herdenschutzhunde arbeiten im Team, eigenständig und ohne Aufsicht eines Hirten. Grundsätzlich beobachten die Hunde alles Fremde zurückhaltend und misstrauisch. Beim geringsten Verdacht einer Gefahr für die Schafherde verjagen die Tiere den potentiellen Angreifer.

"Herdenschutzhunde sind keine Streicheltiere", sagt der Leiter des Amtes für Umwelt- und Naturschutz, Rainer Kötterheinrich. "Die Weiden sind gekennzeichnet, Hundebesitzerinnen und -besitzer sollten ihr Tier dort besser nicht frei laufen lassen." An entsprechenden Weiden gibt es Hinweisschilder, auf denen die Verhaltensregeln erläutert werden.

Seit Teile des östlichen Rhein-Sieg-Kreises offiziell Wolfsgebiet sind, fördert das Land NRW unter anderem die Anschaffung von Herdenschutzhunden. Auch andere Schutzmaßnahmen für Schafherden werden finanziell bezuschusst. Alle Informationen zur "Förderrichtlinie Wolf" gibt es auf der Internetseite der Bezirksregierung Köln :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/leistungen/abteilung05/51/foerderung/wolf/index.html

Im Rhein-Sieg-Kreis umfasst das Wolfsgebiet alle rechtsrheinischen Kommunen mit Ausnahme von Troisdorf, Niederkassel, Sankt Augustin, Königswinter und Bad Honnef. Diese gehören zu der Pufferzone um das Wolfsgebiet. Der linksrheinische Teil des Rhein-Sieg-Kreises ist nicht einbezogen.


18.11.2020 - Gesundheit, Kreisverwaltung

Zahlen der Neuinfektionen und Akutfälle stagnieren im Kreis

Die zweite Welle der Coronavirus-Pandemie scheint in den meisten Staaten Europas allmählich abzuklingen, die Zahl der Neuinfektionen geht - begünstigt durch mehr oder weniger starke Beschränkungen des öffentlichen Lebens in den einzelnen Staaten - langsam zurück. So auch im Bundesdurchschnitt, wo die Zahlen seit nun fünf Tagen leicht rückläufig sind.

Im Rhein-Sieg-Kreis ist diese Entwicklung noch nicht angekommen. Auch aufgrund von zahlreichen Infektionsfällen bei einem Eitorfer Industriebetrieb und mehreren Senioren-Einrichtungen ist derzeit noch ein linearer Verlauf zu erkennen, das heißt die Zahl der Neuinfektionen ist seit vier Wochen konstant, im Schnitt kamen täglich 125 Fälle hinzu (Gesamtstand 6.451). Das zeigt sich auch bei den Akutfällen, die seit Ende Oktober um die 1.000er-Marke schwanken, aktuell sind es 1.075. Die Zahl der in Zusammenhang mit der "COVID-19"-Erkrankung Verstorbenen hat sich auf 77 erhöht. Einen neuen Rekordstand hat die Menge der in Quarantäne beziehungsweise "häuslicher Absonderung" befindlichen Personen erreicht, es sind derzeit 5.520. Der aktuelle Inzidenzwert (Infektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen) liegt bei 140,5.

Lokal gab es nur einen geringen Zuwachs, vier nach Test bestätigte Neuinfektionen wurden für die beiden letzten Tage verzeichnet (seit März 147). Die Zahl der Akutfälle im Gemeindegebiet von Neunkirchen-Seelscheid erhöhte sich geringfügig von 29 auf 30. (cs)


18.11.2020 - Vereine, Verkehr

Bürgerbus verkehrt am Dienstagvormittag (24.11.) nicht

Eine Information des Bürgerbusvereins Neunkirchen-Seelscheid :  Auf Grund eines kurzen Wartungstermins fährt der Bürgerbus Neunkirchen-Seelscheid am Dienstag, dem 24. November, die Touren 1 und 2 nicht. Die Touren 3 und 4 - um 12.28 Uhr ab Bürgerbüro Seelscheid - werden an diesem Tag normal nach Fahrplan gefahren. Ab Mittwoch, dem 25. November, fährt der Bürgerbus wieder ganztägig nach Fahrplan. Aktuelle Informationen hierzu erhalten Sie täglich auf unserer Internetseite  www.bb-nk-se.de  oder beim Fahrdienstleiter unter Telefon 02247 / 303480.


18.11.2020 - Vereine, Karneval, Gesundheit

'Die Tanzbienen' über Karneval zu Zeiten der Pandemie

(Foto : 'Die Tanzbienen')

Eine Information des Männerballetts 'Die Tanzbienen' :  Nicht verzagen, die Session ist eröffnet, Sankt Martin vorbei und der Karneval steht still. Unser Plan eines Martinsfeuers mit gleichzeitiger Karnevalseröffnung hat ja leider nicht stattfinden können. Training ist eingestellt auf unbestimmte Zeit. Ein trauriges Ereignis. Lange haben wir auf diesen Moment des 11.11. hingearbeitet und geplant, trainiert und Kostüme ausgedacht - und jetzt motten wir alles ein für die Session 2021/22. Eine Situation, die wir in 35 Jahren Männerballett 'Die Tanzbienen' noch nie erlebt haben, aber mit dieser Situation haben alle gemeinsam zu kämpfen.

Damit alle Tanzbienen auch ein wenig Sankt Martin feiern konnten, gab es in diesem Jahr erstmalig für jede einen selbstgebackenen Weckmann, den man in aller Ruhe alleine verzehren konnte. Jetzt schauen wir mal, was die nächsten Wochen und Monate bringen werden. Wir bleiben in Kontakt, haben noch die Hoffnung auf eine kleine, kurze Weihnachtsfeier an der frischen Luft, aber natürlich nur, wenn es auch hygienetechnisch umsetzbar ist.

Aber ganz die Hände in den Schoss legen wir dann doch nicht. Die Neunkirchen-Seelscheider Vereine, Karneval und darüber hinaus, planen eine große Aktion, die den Karneval zumindest für die Kinder der Gemeinde in dieser Session ein wenig am Leben hält. Näheres folgt, es gibt noch viel zu planen und zu prüfen, bevor wir die Katze aus dem Sack lassen können, also bleibt am Ball, wir auch !

Und bitte, haltet Euch an die Abstands- und Hygieneregeln und bleibt gesund, denn wir möchten auch in der Session 2021/22 wieder so ausgelassen und entspannt mit Euch feiern wie vor der Pandemie ! - Eure Tanzbienen


16.11.2020 - Gesundheit, Kreisverwaltung

Bringt der Teil-Lockdown die Wende ? - die aktuellen Zahlen

Nach dem Wochenende ist nochmals ein Blick auf die aktuellen Infektionszahlen bezüglich des "SARS-CoV-2"-Virus geboten. Bundesweit zeichnete sich in den vergangenen drei Tagen ein Trend ab, daß der Anstieg der Neuinfektionen knapp zwei Wochen nach Verordnung des Teil-Lockdowns gebremst wurde, indem die Zahlen im Wochenvergleich leicht rückläufig sind. So wurden für den Sonntag vom 'Robert-Koch-Institut' 10.824 Fälle registriert, eine Woche zuvor waren es noch 13.363. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen innerhalb einer Woche pro 100.000 Einwohner) liegt aktuell bei 143,3, die Reproduktionsrate (7-Tages-R-Wert) bei 0,97, das heißt 100 Infizierte stecken weitere 97 Personen an.

Im Rhein-Sieg-Kreis kamen in den vergangenen drei Tagen - seit dem letzten hier veröffentlichten Zwischenstand - 284 neue bestätigte Fälle hinzu. Sie summieren sich inzwischen auf 6.158 seit Beginn der Pandemie im März. Somit waren oder sind nun etwas mehr als ein Prozent der Bevölkerung des Kreises an "COVID-19" erkrankt (mit oder ohne Symptome), die Dunkelziffer ist unbekannt. Da die Zahl der Genesenen stärker gestiegen ist (plus 509 auf nun 5.110), reduzierten sich die Akutfälle um 225 auf 975 (Datenstand 15.30 Uhr). Der Inzidenzwert für das Kreisgebiet sank seit Freitag leicht von 146,0 auf 137,8 (Stand 0 Uhr).

Lokal gab es nach Schwankungen am Wochenende noch keine positive Entwicklung. 16 nach Test bestätigte Neuinfektionen kamen in Neunkirchen-Seelscheid innerhalb von drei Tagen hinzu - seit März insgesamt 143 Fälle, damit 0,73 Prozent der Bevölkerung. Die Zahl der Akutfälle stieg dabei von 26 auf nun 29, als genesen gelten 114 Betroffene. (cs)


16.11.2020 - Vereine, Kirchliches

Geburtstag im Chor : 90 Jahre und kein bisschen leise

Blumen für die Dame, in Corona-Zeiten an der frischen Luft und mit Abstand - (Foto : Kirchenchor)

Eine Information des Kirchenchors 'Cäcilia' Neunkirchen :  Das gibt es auch nicht alle Tage :  Zum 90. Geburtstag konnte jetzt die Vorsitzende des Kirchenchors 'Cäcilia' Neunkirchen, Marlies Müller-Reuter, einem aktiven Mitglied des Kirchenchors gratulieren. Käthe Lange aus Heisterschoß, die bereits auf eine lange Sängerlaufbahn zurückblicken kann, verstärkt seit 25 Jahren den Sopran des Neunkirchener Chores und sorgt seit beinahe genauso vielen Jahren im Team der Notenwarte für Ordnung in den Notenmappen. Corona-bedingt kam nicht der ganze Chor zum Gratulieren. Mit dem gebotenen Abstand übereichte Marlies Müller-Reuter ein kleines Geschenk und gratulierte herzlich.


16.11.2020 - Feuerwehr

Feuerwehr befreite mit Zaunanlage verkeilten Transporter

Zu einem Einsatz zwecks technischer Hilfeleistung wurde der Löschzug Neunkirchen der Freiwilligen Feuerwehr am späten Sonntagabend (15.11.) gegen 23 Uhr gerufen. Beim Rangieren auf der Ringstraße in Neunkirchen hatte ein Fahrzeug mit Kastenaufbau eine Grundstücks-Einfriedung geringfügig touchiert, sich dabei aber mit einem Scharnier des Aufbaus so unglücklich an einem stabilen Stützpfahl verkeilt, daß ein Freikommen aus eigener Kraft nicht mehr gelang.

Auch das Lösen von Zaunelenenten brachte keinen Erfolg, weil das Scharnier auf dem Pfahl aufsaß. Die Wehrleute setzten eine Säbelsäge ein, um den kurzen Pfahl zu entfernen (Foto), und demontierten weitere Teile der Zaunanlage. An der Einfriedung entstand durch den Unfall überschaubarer Schaden, das beteiligte Fahrzeug blieb nahezu unversehrt. (cs)

 


13.11.2020 - Gesundheit, Kreisverwaltung

Weiterer Anstieg beim Corona-Infektionsgeschehen

Auf 5.874 Fälle summierte sich heute die Gesamtzahl aller im Rhein-Sieg-Kreis bestätigten "COVID-19"-Fälle (plus 337 in zwei Tagen), die der als genesen Geltenden auf 4.601. Die Zahl der akut Infizierten sank nach einem weiteren Anstieg gestern (1.267) heute auf genau 1.200. Auch die Zahl der in "häuslicher Absonderung" befindlichen Personen ging vom bisherigen Höchststand Mitte der Woche (4.870) auf heute 4.627 zurück. Schon gestern wurden zwei neue Todesfälle in Zusammenhang mit der Krankheit verzeichnet (nun 73). Die Inzidenz für das Kreisgebiet (Neuinfektionen innerhalb von 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) schwankt weiterhin um den Wert von 140, Stand Mitternacht lag er bei 146.

Auffällig stark betroffen ist derzeit Troisdorf mit 189 Akutfällen. Zudem waren die Zahlen in den vergangenen Tagen in Eitorf stark angestiegen, nachdem es einen "Ausbruch" bei einem Zulieferer der Autoindustrie gab. 141 Akutfälle gibt es dort momentan. Da die Werte jeweils für den Wohnort der Beschäftigten und gegebenenfalls ihrer Kontaktpersonen gelten, können auch Zuwächse im Umland mit dem dortigen Geschehen zusammenhängen.

Für Neunkirchen-Seelscheid wurden seit vorgestern sechs durch Test bestätigte Neuinfektionen verzeichnet (seit März insgesamt 127), die Akutfälle sanken auf derzeit 26. Neben einem Fall in einer örtlichen Pflege- oder Betreuungs-Einrichtung ist nun auch eine Schule im Gemeindegebiet betroffen. Kreisweit gibt es derzeit 46 Fälle in Schulen, 17 in Kindertagesstätten sowie 27 im Bereich Pflege / Betreuung / Kliniken. (cs)


13.11.2020 - Vereine, Soziales, Senioren

Weihnachtswünsche von Senioren sollen wahr werden

Eine Information des 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid' :  Nicht überall können am Heiligen Abend viele Geschenke ausgepackt werden, sondern nur wenige oder gar keine. Deshalb wollen wir 'Lions' beziehungsweise der Förderverein des 'Lions Club' in diesem Jahr Seniorinnen und Senioren aus unserer Gemeinde, denen es wirtschaftlich nicht so gut geht, im Rahmen unseres Projektes "Lions hilft vor Ort" zu Weihnachten einen Wunsch erfüllen. Dabei unterstützt uns das Familienamt der Gemeinde organisatorisch. Danke !  Schön wäre es, wenn dabei auch die Neunkirchen-Seelscheider mitmachen.

Wegen des Datenschutzes kann uns das Familienamt die Adressen der Seniorinnen und Senioren nicht geben. Deshalb hat es den Betroffenen unseren Brief mit einem Wunschzettel geschickt. Die Wunschzettel sollen auch an das Familienamt zurückgegeben werden. Diese Wünsche hängen wir dann nummeriert und ohne Namensnennung ab 30. November auf goldenen Sternen an Weihnachtsbäume in den Filialen der Sparkasse in Seelscheid und Neunkirchen.

Es wäre schön, wenn die Neunkirchen-Seelscheider sich an dieser Aktion beteiligen und sich Sterne ab 30. November von den Bäumen "pflücken", das Geschenk im Wert von bis zu 15 Euro besorgen und es weihnachtlich verpackt und mit der Nummer versehen bis zum 15. Dezember wieder in der Filiale abgeben. In den Filialen liegen die Geschenke dann bis zum 17. Dezember unter den Bäumen. Danach erhalten die Seniorinnen und Senioren "ihr" Weihnachtsgeschenk.

Natürlich haben wir auch an die Bewohner im Altenheim Seelscheid gedacht. Auch ihnen wollen wir mit einem Geschenk zu Weihnachten eine Freude machen. - Im Rahmen unseres Projektes "Lions hilft vor Ort" haben wir im letzten Jahr Kindern aus Familien, denen es wirtschaftlich nicht so gut geht, Bekleidungs-Gutscheine geschenkt. Dabei haben uns die 'Tafel Neunkirchen-Seelscheid' und 'C&A' unterstützt. Danke !
Joachim P. Freyer


12.11.2020 - Umwelt

Frühere Toilettenanlage im Wald bei Herkenrath abgekippt

Leider musste man sich schon seit vielen Jahren daran gewöhnen, daß manche Zeitgenossen sperrigen Müll nicht auf ordnungsgemäßem Wege, sondern in Wald und Flur entsorgen. Ob Bauschutt, Autoreifen, Elektrogeräte, Hausmüll oder Grünschnitt, in der Natur ist alles zu finden. Eine neue Dimension hat die Ablagerung, die vor rund zwei Wochen in einem Waldstück zwischen den Ortsteilen Herkenrath und Heister ausgebracht wurde, das als Einzugsgebiet der Wahnbachtalsperre zur Wasserschutzzone gehört.

Von einem befahrbaren, teils geschotterten Wirtschaftsweg aus wurde offenbar eine ganze Wagenladung ausgedienter Bauelemente in einem Siefen entsorgt, möglicherweise sogar abgekippt. Dabei handelt es sich überwiegend um weiße Türen und Zwischenwände einer ausgedienten Toilettenanlage, offenbar aus einem Gewerbebetrieb. Dazu gesellt sich weiteres Material, das bei einem Abriß oder einer Renovierung angefallen ist, darunter Leichtbau-Profile, Sicherungskästen, Leuchten, eine Markise und Steine. (cs)


11.11.2020 - Gesundheit, Kreisverwaltung

Aktueller 'COVID-19'-Status in Kreis, Kommune und Bund

Im Verlauf einer Woche - seit Dienstag, 04.11. - verzeichnete das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises 941 Neuinfektionen mit dem "SARS-CoV-2"-Virus, im Schnitt also 134 täglich. Die Gesamtzahl der nach Test bestätigten Fälle beläuft sich inzwischen auf 5.537, dies entspricht gut 0,9 Prozent der Einwohner/innen des Kreises. 4.372 Personen gelten als genesen, die Zahl der in Verbindung mit der "COVID-19"-Krankheit Verstorbenen hat sich allerdings innerhalb von acht Tagen um zehn auf 71 erhöht. Heute werden 1.094 akut Erkrankte gelistet, nur 34 mehr als vor einer Woche. Der Höchststand wurde am vergangenen Donnerstag (05.11.) mit 1.166 Fällen erreicht.

In Neunkirchen-Seelscheid gab es seit dem letzten hier veröffentlichten Zwischenstand vom 3. November innerhalb von acht Tagen 26 zusätzliche (bestätigte) Infektionsfälle, seit März sind es nun 121. Die Akutfälle sanken nach einem zwischenzeitlichen Höchststand von 34 wieder auf aktuell 27 Fälle. Es gab weiterhin keine Todesfälle zu beklagen, 94 Personen gelten als genesen. Jeweils freitags veröffentlicht die Kreisverwaltung nun Zahlen, von denen monatelang behauptet wurde, sie könnten nicht aufbereitet werden. Demnach gab es (Stand 06.11.) auch einen Infektionsfall in einer örtlichen Pflege- oder Betreuungs-Einrichtung, Schulen oder Kitas waren zum Stichtag nicht betroffen.

Deutschlandweit scheint das Infektions-Geschehen eine Woche nach dem Teil-Lockdown vom exponentiellen auf ein lineares Wachstum zurückzusteuern. Ob der Zuwachs durch die Maßnahmen wieder rückläufig verlaufen wird, werden erst die nächsten Tage zeigen. Seit März wurden bislang rund 705.000 Fälle registriert. Dies entspricht - ähnlich wie im Kreisgebiet - knapp 0,9 Prozent der Bevölkerung. In Neunkirchen-Seelscheid sind es "nur" 0,6 Prozent. Bundesweit betrug der 7-Tages-Inzidenzwert (Anzahl der Neuinfektionen innerhalb von 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) gestern 131,1, im Kreisgebiet liegt er - seit gut einer Woche mit leichten Schwankungen nahezu gleich - bei aktuell 149,8. (cs)


10.11.2020 - Schulen, Gesundheit

Digitaler Infoabend zur Oberstufe an der Gesamtschule

Eine Information der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid :  Am Dienstag den 17. November findet ein digitaler Informationsabend zur gymnasialen Oberstufe an der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid statt. Die Lernenden der Klassen 10 der Gesamtschule werden auf Grund der aktuellen Infektionslage im Rahmen einer Videokonferenz über die besonderen Angebote der Gesamtschule informiert.

Das Oberstufenteam stellt an diesem Abend das Bildungsangebot der Gesamtschule in der Oberstufe vor und steht anschließend für Fragen und Gespräche rund um das Thema "Wege zum Abitur an der Gesamtschule" zur Verfügung. Ein besonderes Augenmerk wird auf die besonderen Angebote der Gesamtschule in der gymnasialen Oberstufe gelegt, die die Schule zukünftigen Schülerinnen und Schüler bieten kann. Hier hervorzuheben sind zum Beispiel die besondere Sportprofilierung in der Oberstufe und ein "sanfter Übergang" von der Sekundarstufe I in die Oberstufe.

Externe Interessenten sind eingeladen sich auf unserer Homepage über die Oberstufe zu informieren. Ebenso können Externe auf die Sprechstunden-Angebote am 21. November zurückgreifen, die vorerst als Ersatz für unseren Tag der offenen Tür gedacht sind (siehe Pressemeldung vom 4. November).
Dr. David Luhr, Abteilungsleitung 3


10.11.2020 - Verkehr, Baumaßnahmen

Neuerliche Verkehrsbehinderungen im Ortsteil Birkenfeld

Teilabschnitt der Baustelle entlang der Landesstraße 352

Nach dem erst unlängst abgeschlossenen barrierefreien Umbau der beiden Bushaltestellen und weiterer Leitungsarbeiten kommt es seit dem heutigen Tag schon wieder zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Ortslage Birkenfeld. Grund ist die Verlegung einer neuen Trinkwasserleitung entlang der Landesstraße 352 (Hauptstraße), die vom Wasserwerk der Gemeinde verantwortet wird.

Anders als bei den vorherigen Bauarbeiten ist im aktuellen Fall auch die nach Hülscheid und Hermerath führende Kreisstraße 50 betroffen. Der Verkehr auf der L 352 kann den Arbeitsbereich zwischen der Birkenfelder Straße und der 'Elsschlade' wechselseitig einspurig passieren. Die Rotphasen der Baustellenampeln sind dabei relativ lang, weil es separate Ampelphasen für den einfließenden Verkehr aus der K 50 und dem Hardtweg gibt. Je nach Tageszeit und Verkehrsaufkommen können daher deutliche Rückstauungen entstehen. Die Zu- und Ausfahrt der 'Elsschlade' ist von der L 352 aus komplett gesperrt und nur für Fußgänger passierbar. (cs)


09.11.2020 - Polizeimeldungen

Alkoholfahrt, Bedrohung und ungeklärter Unfallschaden

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Auf der Rettungsleitstelle ging am Freitagabend (06.11.) ein Notruf ein, dass eine Person einen Rettungswagen nach Neunkirchen-Seelscheid benötige. Weil der Anrufer am Telefon aggressiv und ausfallend geworden war, wurde ein Streifenwagen der Polizei ebenfalls zur Rengerter Straße entsandt. Vor Ort wurden zwei 28 und 32 Jahre alte Männer aus Neunkirchen-Seelscheid und Waldbröl angetroffen. Der 32-Jährige gab an, geschlagen worden zu sein und einen Rettungswagen zu benötigen. Offensichtlich verletzt war er jedoch nicht. Weitere Angaben wollte er nicht machen.

Parallel zu diesem Einsatz waren Polizisten im Marderweg unterwegs, weil dort zwei verdächtige Männer mit einem unfallbeschädigten Mercedes-Kombi aufgefallen waren. Schnell war klar, dass es sich um die gleichen Personen handelte. Über den Verbleib des Autos wollten sie aber nichts sagen. Aufgrund der vorliegenden Beschreibungen konnte der 28-Jährige eindeutig als Fahrer und sein Begleiter als Beifahrer identifiziert werden.

Bei der Sachverhaltsklärung und den Ermittlungen nach dem verschwundenen Mercedes war der augenscheinlich alkoholisierte 28-Jährige unkooperativ und beleidigend. Er versuchte sich der Kontrolle zu entziehen und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit den eingesetzten Beamten. Er wurde überwältigt und mit Handfesseln fixiert. Sein Begleiter mischte sich ein und versuchte die Beamten zu bespucken. Ihn ereilte umgehend das gleiche Schicksal.

Nachdem der 32-Jährige zur Behandlung an die Besatzung des angeforderten Rettungswagens übergeben worden war, wurde der mutmaßliche Fahrer zur Blutproben-Entnahme zur Wache gebracht. Während der Fahrt bedrohte und beleidigte er die Polizisten fortwährend. Im Anschluss an die Blutprobe äußerte der Führerscheinlose plötzlich konkrete Suizid-Absichten. Die Blutprobenärztin und die angeforderte zuständige Ordnungsbehörde wiesen den Neunkirchen-Seelscheid wegen der Eigengefährdung in eine Klinik ein.

Gegen den 28-Jährigen wird wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und der Bedrohung und Beleidigung von Polizeibeamten ermittelt. Sein Begleiter wird sich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen.

Der Mercedes-Kombi konnte am späten Abend im Hang eines Waldweges in der Verlängerung der Mahlgasse aufgefunden werden (Anmerkung der Redaktion : im Wenigerbachtal westlich von Seelscheid). Der PKW wies frische Unfallspuren auf. Eine Unfallörtlichkeit ließ sich bislang nicht finden. Der Wagen wurde als Beweismittel sichergestellt. Die Ermittlungen des Verkehrs-Kommissariats dauern an.


08.11.2020 - Schulen, Gesundheit, Vereine

Wolldecken für die Schüler/innen des Antoniuskollegs

(Fotos : Antoniuskolleg)

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Auf Initiative des Fördervereins Antoniuskolleg und der Vorsitzenden der Schulpflegschaft, Gabriela Schäfer, stehen den Schülerinnen und Schülern des Antoniuskollegs ab sofort insgesamt 400 Decken zur Verfügung.

Da die Corona-Pandemie auch vor der kalten Jahreszeit nicht Halt macht und Lüften zu den wesentlichen Hygienemaßnahmen gehört, um das Infektionsrisiko zu reduzieren, stellen die Decken eine gute Möglichkeit dar, um bei kühleren Außentemperaturen für ein wenig Wärme in den Klassenzimmern zu sorgen. Auf diese Weise sollten regelmäßiges Stoßlüften und vor allem Querlüften einfacher möglich sein und für weniger Unbehagen unter den Schülerinnen und Schülern sorgen - auch wenn draußen so langsam Frost und Schnee Einzug halten.

Die Decken werden nun - je nach Nachfrage - an die einzelnen Klassen verteilt und können so individuell und bedarfsgerecht eingesetzt werden. "Wir hoffen, dass die Aktion bei unseren Kindern gut ankommt und die Decken pfleglich behandelt werden. Sollte der Bedarf höher sein, können wir noch weitere Decken besorgen. Unser Wunsch ist natürlich, dass innerhalb der Klassen darauf geachtet wird, dass die Decken auch ab und an gewaschen werden", so die Schulpflegschafts-Vorsitzende Gabriela Schäfer.

Ein ganz herzlicher Dank gilt unserem Förderverein und der Schulpflegschaft für die gemeinsame Aktion und ihren Einsatz für unser Antoniuskolleg sowie der stellvertretenden Schulleiterin Frau Altmann, die bei der Koordination unterstützt.


08.11.2020 - Veranstaltungen, Vereine

Reibekuchen-Essen in Scherpemich fällt im November aus

Eine Information der Dorfgemeinschaft Scherpemich :  Aus aktuellem Anlass und aufgrund der Beschlüsse von Bund und Ländern zur Eindämmung der Corona-Pandemie, müssen wir unser Reibekuchen-Event am 20. November leider absagen. Alsbald die Umstände es zulassen, werden wir über einen Nachholtermin und / oder Termine für 2021 informieren. - Der Vorstand


06.11.2020 - Kreisverwaltung, Verkehr, Finanzen

Land fördert Modellprojekt zum ÖPNV im Gemeindegebiet

Solche "Midibusse" mit 30 Plätzen sollen zum EInsatz kommen - (Archivfoto : rhein-sieg.info)

Eine Information der Kreisverwaltung :  Das Mobilitätsangebot für Bürgerinnen und Bürger in Neunkirchen-Seelscheid wird ab Mitte kommenden Jahres deutlich erweitert. Auch Siedlungsbereiche abseits der bereits heute erschlossenen Busverkehrs-Achsen sollen an den ÖPNV angebunden werden. Zwischen den Ortsteilen Neunkirchen und Seelscheid wird dazu eine neue Kleinbuslinie der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft (RSVG) den Betrieb aufnehmen.

Gleichzeitig wird als Weiterentwicklung des bislang bestehenden Anruf-Sammeltaxi-Verkehrs auch ein neuer "On-Demand-Verkehr" als zeitlich und räumlich vollflexibles Beförderungs-Angebot in der Gemeinde eingerichtet. Im Rahmen eines Modellprojektes soll untersucht werden, welches dieser neuen Mobilitätsangebote in der ländlich geprägten Gemeinde besser nachgefragt wird.

Landeswettbewerb "Mobil.NRW" :  Zur Durchführung des auf drei Jahre befristeten Modellprojektes "Neunkirchen-Seelscheid On Demand versus Ortsbus" erhält der Rhein-Sieg-Kreis vom Landesverkehrs-Ministerium NRW hierfür 1,48 Millionen Euro aus dem Landeswettbewerb "Mobil.NRW - Modellvorhaben innovativer ÖPNV im ländlichen Raum". Im Rahmen dieses Landeswettbewerbs wurden aus allen eingereichten Wettbewerbs-Beiträgen landesweit 15 Modellvorhaben ausgewählt. Knapp 500.000 Euro steuert der Rhein-Sieg-Kreis selber bei.

"Mit dem Modellversuch wird in direkter räumlicher Nachbarschaft ein vollflexibles On-Demand-Angebot hinsichtlich Nachfrage, Kundenzufriedenheit und Kosten mit einer 'normalen' Kleinbuslinie verglichen", sagte Svenja Udelhoven, Kreisdirektorin des Rhein-Sieg-Kreises, bei der Überreichung des Förderbescheids. "Hiervon verspreche ich mir neue Erkenntnisse, um besonders im ländlichen Raum des Rhein-Sieg-Kreises zukünftig die bestmöglichen Verkehrsangebote realisieren zu können."

Das Modellprojekt, das der Rhein-Sieg-Kreis als Aufgabenträger für den ÖPNV im Kreisgebiet zusammen mit der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid und der 'RSVG' initiiert, soll nach den Sommerferien am 18. August 2021 starten.

Das neue Kleinbusangebot :  Für das Projekt wird eine Kleinbuslinie mit festem Fahrplan und Haltestellen zwischen Neunkirchen, Seelscheid und Nackhausen eingerichtet, die weiter über Much nach Marienfeld führen wird. Die Strecke soll an allen Wochentagen, also auch am Wochenende, im Stundentakt von Kleinbussen bedient werden, in denen bis zu 30 Fahrgäste Platz finden.

Vollflexibler On-Demand-Verkehr :  Um eine qualifizierte ÖPNV-Versorgung auch abseits der durch den Busverkehr erschlossenen Bereiche des Gemeindegebietes sicherzustellen, wird der neuartige On-Demand-Verkehr innerhalb des Bedienungs-Zeitraumes ohne feste zeitliche Bindung und innerhalb des definierten On-Demand-Bedienungsgebietes ohne räumliche Bindung angeboten. Die Beförderung soll im gesamten Gemeindegebiet zwischen etwa 100 virtuellen On-Demand-Haltepunkten erfolgen, eingesetzt werden sollen Fahrzeuge mit acht Fahrgastsitzplätzen.

Die Bestellung der Fahrten erfolgt per Smartphone-App, die angeforderten Pooling-Fahrten werden software-basiert zusammenstellt, die so generierte Route wird automatisiert an den Fahrer des On-Demand-Fahrzeugs weitergeleitet, der Nutzer wird in der App über Fahr- und Ankunftszeiten informiert. Die Buchung soll über die AST- und TaxiBus-Buchungs-App der 'RSVG' erfolgen können.

Da beide Angebote vollständig in das bestehende 'VRS'-Tarifsystem integriert werden sollen, werden für die Nutzung der neuen Mobilitätsangebote keine Zuschläge erhoben, auch Zeitfahrausweise werden anerkannt.

Bereits im Mai erfolgte auf Einladung der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid ein erstes Zusammentreffen aller Akteure als Auftaktgespräch zum Modellvorhaben. Nach Übergabe des Förderbescheides erfolgt nun die weitere inhaltliche Abstimmung, damit das Modellvorhaben wie beabsichtigt nach den Sommerferien umgesetzt werden kann.


06.11.2020 - Vereine, Veranstaltungen, Medien

Der Heimat- und Geschichtsverein zu Corona-Zeiten

Das Jahrbuch 2020 ist vor Weihnachten verfügbar

Eine Information des Heimat- und Geschichtsverein Neunkirchen-Seelscheid :  Der Heimat- und Geschichtsverein im Lockdown ?  Die steigenden Infektionszahlen haben zu Einschränkungen in unserem Leben geführt und auch wir sind betroffen :  Ein zaghafter Versuch, Exkursionen wieder durchzuführen, wurde direkt "erstickt". Dies entmutigt uns nicht - wir planen für 2021.

Der für den 12. November geplante Vortrag "Seelscheid und seine 'Nachbarschaft' - Eine historische Betrachtung von Hartmut Benz" muss nun in das Jahr 2021 geschoben werden. Unser neues Jahrbuch 2020 wollten wir am 19. November vorstellen. Dies ist nun frühestens im Dezember möglich - in welcher Form auch immer. Es wird unseren Mitgliedern aber wie gewohnt vor Weihnachten zugestellt werden. Es soll danach zumindest an den gewohnten Verkaufsstellen auch verfügbar sein.

Die Geschäftsstelle bleibt zumindest im November geschlossen !  Für März 2021 planen wir, die 2020 ausgefallene Mitgliederversammlung nachzuholen. Wir hoffen auf Besserung und werden versuchen, im neuen Jahr unser Gemeinschaftsleben wieder zu bereichern.
Hans-Jürgen Parpart, Erster Vorsitzender


04.11.2020 - Schulen, Veranstaltungen, Gesundheit

Entfall des Kennenlern-Nachmittags am Antoniuskolleg

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zuge der Corona-Pandemie kann der Kennenlern-Nachmittag am Antoniuskolleg für Kinder der vierten Grundschulklassen mit ihren Eltern am 13. November nicht stattfinden. Vor dem Hintergrund der gestiegenen Infektionszahlen in der Region und der damit einhergehenden Verantwortung unserer Schule sagen wir die Veranstaltung ab.

Die Möglichkeit, sich ausgiebig über unsere Schule zu informieren, besteht dennoch :  Mappen mit ausführlichem Informationsmaterial zum schulischen und außerschulischen Angebot am Antoniuskolleg liegen ab Montag, den 9. November in den Sekretariaten zur Abholung bereit. Termine für Beratungsgespräche können telefonisch vereinbart werden, und auch bei allen anderen Fragen rund um das AK gilt :  Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren !

Die Kontaktdaten sowie zahlreiche weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Schule unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.antoniuskolleg.de . Wir hoffen auf viele persönliche Begegnungen in der nahen Zukunft, sobald es die Situation wieder zulässt. Herzlich willkommen am AK, wir freuen uns auf Sie !


Mit freundlicher Unterstützung von :


Stand : 24.11.2020

Anzeige :


 

Anzeige

Aktuelles Angebot
Stephan Willms GmbH

Anzeige

Aktuelles Angebot
Alexander Dieckhoff - Karosseriebau & Lackiererei

Anzeige

Aktuelles Angebot
Boxenwerk Walterscheid

Anzeige :

 

Online-Shops :
(externe Links)

Anzeigen

 

Bauklötze, Holzbausteine, Holzspielzeug
 

Terminvorschau :

28.11.

22. 'Seelscheder Chresmaat' (abgesagt) mehr

30.11.

45. Jazz-Session in Seelscheid (abgesagt) mehr

01.12.

Sitzung des Wahlprüfungs-Ausschusses der Gemeinde mehr

08.12.

Sitzung des Bau-Ausschusses (abgesagt) mehr

09.12.

Sitzung Verwaltungsrat des Kommunal- unternehmens mehr

10.12.

Sitzung des Energie-, Umwelt- und Planungs- Ausschusses (abgesagt) mehr

12.12.

'Repair Cafè' in Neunkirchen - Reparieren statt Wegwerfen mehr

12.12.

31. "Romantik- Weihnachtsmarkt" in Neunkirchen (abgesagt) mehr

12.12.

"Hatte Beethoven Humor ?" - Programm im 'Kunsthaus Seelscheid' mehr

13.12.

31. "Romantik- Weihnachtsmarkt" in Neunkirchen (abgesagt) mehr

16.12.

Sitzung des Gemeinderates mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Offizielle Homepage der Gemeinde :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.nk-se.de


Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk