Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2024

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2024

10.04.2024 - Vereine, Personen:

Vorstandswahl bei Versammlung der Werbegemeinschaft

Der neue Vorstand (von links nach rechts) : Jörg Zimmermann, Rüdiger Hammes, Carmen Schiffer-Kesseler, Manfred Gallitz und Gerald Albrich - (Foto : 'Werbegemeinschaft WIR Neunkirchen-Seelscheider')

Eine Information der 'Werbegemeinschaft WIR Neunkirchen-Seelscheider' :  Bei der diesjährigen sehr gut besuchten Mitgliederversammlung standen turnusgemäß Neuwahlen des Vorstandes an. Nach einem Grußwort unserer Bürgermeisterin Nicole Berka und dem Leiter vom Amt für Gemeindeentwicklung und Wirtschaftsförderung Thomas Maffei informierte der 1. Vorsitzende Manfred Gallitz über vergangene und zukünftige Veranstaltungen sowie weitere Projekte.

Der daraus fußende Haushaltsvorschlag für alle Einnahmen und Ausgaben wurde einstimmig genehmigt. Die beiden Kassenwarte Kirsten Frings und Jürgen Schmück standen aus privaten Gründen für die Ämter nicht mehr zur Verfügung, bleiben dem Vorstand aber weiterhin in verschiedenen Arbeitsgruppen erhalten.

Im Amt bestätigt wurden der 1. Vorsitzende Manfred Gallitz, der 2. Vorsitzende Gerald Albrich sowie die Schriftführerin Carmen Schiffer-Kesseler. Als 1. Kassenwart wurde Jörg Zimmermann und als 2. Kassenwart Rüdiger Hammes gewählt. Für die weiterhin vielfältigen ehrenamtlichen Aufgaben der Veranstaltungen Frühlingsfest, Seelscheider Sommer, Weinfest und Weihnachtsmarkt wurden wieder Arbeitskreise gebildet, sodass alle Veranstaltungen auf eine breite Basis mit entsprechender Fachkompetenz gestellt sind.

Weiterhin wurde beschlossen, noch fünf neue Weihnachtshütten zu bauen, sodass für zukünftige Weihnachtsmärkte ausreichend Hütten zur Verfügung stehen und die logistisch aufwendigen Fahrten für eine Ausleihe in den Nachbargemeinden entfallen können. Die nächste Veranstaltung steht bereits in den Startlöchern, das große Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag und Kirmes am Sonntag, 5. Mai, von 11 bis 19 Uhr.


09.04.2024 - Veranstaltungen, Schulen, Jugend, Wirtschaft:

Studien- und Berufsorientierungs-Messe der Gesamtschule

Messeveranstaltung 2019 - (Archivfoto : Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid)

Eine Information der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid :  Am Samstag, dem 27. April, findet von 10 bis 14 Uhr auf dem Gelände der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid die zweite Studien- und Berufsorientierungs-Messe statt. Bereits 2019 konnte die Schule mit einer ersten Messe punkten. Nach Pandemie und Neubaumaßnahmen finden vergleichbare Veranstaltungen nunmehr im Zweijahresrhythmus statt.

Schüler/innen aller weiterführenden Schulen ab Jahrgang 8 sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte sind herzlich zum Besuch der Messe eingeladen. Die Veranstaltung wurde bewusst auf einen Samstag terminiert, um eine Begleitung von Eltern und Erziehungsberechtigten zu ermöglichen. Der Eintritt ist frei.

Über 70 Aussteller haben ihre Teilnahme zugesagt und präsentieren in einem Messebereich oder in Kurzvorträgen Ausbildungs-, Studienmöglichkeiten beziehungsweise Freiwilligendienste. Joey Kelly geht in einem Motivationsvortrag der Frage nach, wie man eigene Ziele erreicht. Besucher/innen können sich im persönlichen Gespräch über oben genannte Angebote informieren und zum Beispiel Praktika oder Ausbildungen anbahnen.

Auch die Berufskollegs Troisdorf, Hennef und Siegburg sind vor Ort, um über passgenaue Bildungsgänge und Anmeldeverfahren zu informieren. Für Studien-Interessierte stehen die Universitäten Köln und Siegen sowie die Hochschule Bonn / Rhein-Sieg zur Beratung bereit. Berufsberater/innen der Arbeitsagentur können angesprochen werden, um sich in der Fülle von Ausbildungsberufen, Studiengängen oder Unterstützungs-Maßnahmen zurechtzufinden. Eine Fotografin bietet die Anfertigung professioneller Bewerbungsfotos an.

Alle Informationen zu Organisation und Ausstellern können über die Schulhomepage unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.gesamtschule-nks.de  eingesehen werden.


08.04.2024 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Behinderungen durch Baustellenampel im Wahnbachtal

Blick aus Richtung Südwesten auf den Baustellenbereich

Die Baustellenampel auf der Zeithstraße (B 56) in Seelscheid wurde schon Ende März abgebaut, die Bröltalstraße (B 478) ist wieder durchgängig befahrbar, da steht die nächste Verkehrseinschränkung an :  Auf der Wahnbachtalstraße (L 189) ist in der nächsten Zeit mit Behinderungen zu rechnen. Betroffen ist der Bereich nördlich der Gemeindegrenze zu Much.

Die bereits eingerichtete Baustelle liegt unmittelbar südlich der Einmündung der Querspange zur B 56 bei Much-Huven (Steinbruch). Aufgrund von Bohrarbeiten am Straßenrand ist die Fahrbahn nicht in voller Breite nutzbar, der Verkehr wird mittels einer mobilen Ampel wechselseitig über die dortige Brücke über den Markelsbach geführt.

Aus Richtung Much kommend, befindet sich die Haltelinie bei Rotlicht bereits vor der Einmündung der Querstraße, um sowohl dem Gegenverkehr als auch dem Querverkehr das Abbiegen zu ermöglichen. Die frühzeitig hinter Hillesheim aufgestellten Hinweisschilder auf die Baustelle und das Tempolimit von 50 km/h sollten ernstgenommen werden, da sich zu Stoßzeiten ein schlecht einsehbarer Rückstau bis in den Kurvenbereich bilden könnte. (cs)


08.04.2024 - Feuerwehr:

Feuerwehr nach Rauchaustritt in Wohnhaus im Einsatz

Kurz nach 19 Uhr wurde der Löschzug Seelscheid der Freiwilligen Feuerwehr am gestrigen Abend zur Bergstraße gerufen. In einem Einfamilienhaus war es zu einer Rauchentwicklung aus einem Kaminofen gekommen. Nach Angaben der Einsatzkräfte war der reguläre Rauchabzug durch den Kamin verstopft.

Kräfte der Feuerwehr reinigten den Kamin mit Kehrgeräten von der Drehleiter aus, um den vorgesehen Luftweg wieder freizulegen. Der in den Wohnräumen ausgetretene Rauch wurde mittels eines Überdrucklüfters aus dem Haus geblasen. Während der Arbeiten blieb die Bergstraße im Bereich der Einsatzstelle gesperrt. (cs)


07.04.2024 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Bröltalstraße wieder von Ruppichteroth bis Hennef befahrbar

neuasphaltierter Abschnitt der Bundesstraße 478

Die Arbeiten an der Fahrbahndecke der Bröltalstraße (B 478) wurden am gestrigen Samstag (06.04.) wie geplant abgeschlossen. Die Woche über war der Abschnitt zwischen Ingersau und der Burg Herrnstein für den Verkehr gesperrt. Im Zuge der Arbeiten wurde die Fahrbahndecke auf einem 300 Meter langen Abschnitt zwischen dem Ortsausgang von Ingersau und dem Horbacher Weg (Abzweig nach Niederhorbach), einem 200 Meter langen Teilstück auf freier Strecke und einem 500 Meter langen Abschnitt unmittelbar südlich der Burg Herrnstein erneuert.

Auch wenn die Strecke wieder uneingeschränkt befahrbar ist, weisen die Hinweistafeln und gelben Umleitungs-Wegweiser immer noch auf die angebliche Sperrung hin. In Ingersau stehen sogar noch die Schilder, die auf die Sperrung zwischen Ingersau und Hennef-Bröl hinweisen, obwohl dieser Abschnitt der Bröltalstraße schon vor mehr als einer Woche wieder für den Verkehr freigegeben wurde. Die ausgeschilderten Umleitungen hin zur Landesstraße 352 über Neunkirchen können somit ignoriert werden. (cs)


07.04.2024 - Polizeimeldungen:

Kriminalitäts-Statistik 2023 für den Kreis und die Gemeinde

In dieser Woche wurden in den Polizeibehörden in Nordrhein-Westfalen die Statistiken der Kriminalitäts-Entwicklung im Jahr 2023 vorgestellt. Für das Zuständigkeitsgebiet der Kreispolizei in Siegburg (rechtsrheinisches Kreisgebiet ohne Bad Honnef und Königswinter, nachfolgend zur Vereinfachung "kreisweit" bezeichnet *) ergab sich ein leichter Rückgang der erfassten Fälle auf 19.141 (Vorjahr 20.130), dennoch mehr als in den vorherigen "Corona-Jahren". Die Zahl der ermittelten Tatverdächtigen stieg um knapp fünf Prozent auf 8.959, die Aufklärungsquote vergleichsweise deutlich auf 57,57 Prozent (Vorjahr 53,87).

Auch im mehrjährigen Vergleich leicht zurückgegangen ist die Straßenkriminalität mit 4.141 Fällen, auf vergleichsweise hohem Niveau verblieben Gewaltdelikte mit 743 Fällen. In diesem Sektor stiegen die Delikte gefährlicher und schwerer Körperverletzungen erneut an (582 Fälle), die Raubdelikte (111) gingen zurück. Die seit Jahren steigende Fallzahlen-Entwicklung im Bereich der Kinderpornographie (170 in 2023) ist auch auf verstärkte Ermittlungen zurückzuführen. Entgegen der Erwartung der Polizei gingen die Fahrrad-Diebstähle markant (minus 35 Prozent) auf 629 Fälle zurück (Vorjahre 2019-2022 : 1.048 / 866 / 814 / 967).

Für die Bürger/innen von besonderem Interesse ist die Entwicklung der Fallzahlen der Wohnungseinbruchs-Delikte. Nach dem signifikanten Rückgang zu Corona-Zeiten ist seit zwei Jahren wieder ein Anstieg zu verzeichnen. Im Jahr 2023 wurden insgesamt 416 Taten aufgenommen (Vorjahre 2019-2022 : 519 / 463 / 302 / 387).

Im Jahr 2016 war in ganz Nordrhein-Westfalen die Veröffentlichung eines "Wohnungseinbruchs-Radars" mit Markierung der Tatorte der Vorwoche eingeführt worden, um Transparenz zu schaffen (Zitat NRW-Minister Herbert Reul : "Die Bürgerinnen und Bürger sollen sich über das Risiko in ihrer Nachbarschaft informieren können. Das schärft die Sinne und beugt vor. Nur wer sich einer Gefahr bewusst ist, kann sich davor schützen").

Im Rhein-Sieg-Kreis wurde diese Transparenz jedoch im Frühjahr 2023 wieder aufgegeben, während viele andere Kreise und kreisfreien Städte - mit Bonn und dem Rheinisch-Bergischen-Kreis auch in unmittelbarer Nachbarschaft - die regelmäßige Veröffentlichung der ungefähren Tatorte beibehielten.

Aufgrund nur sporadischer Bekanntgabe durch die Polizei wurde erst mit Vorlage der aktuellen Kriminalitäts-Statistik bekannt, daß sich die Wohnungseinbruchs-Delikte (vollendete und versuchte Einbrüche) in Neunkirchen-Seelscheid binnen Jahresfrist fast verdoppelt haben. Wurden 2021 und 2022 noch sieben beziehungsweise neun Taten verzeichnet, waren es 2023 bereits 17, aufgeklärt werden konnten davon nur zwei. Bis zum Jahr 2020 waren die Fallzahlen jedoch noch deutlich höher.

Straftaten gegen das Leben (Mord und Totschlag oder entsprechende Versuche) waren 2023 lokal nicht zu verzeichnen (13 kreisweit*), Sexual-Straftaten bewegten sich in Neunkirchen-Seelscheid mit 18 auf hohem Niveau (491 kreisweit*). Erfasst wurden auch vier Raubdelikte, 79 Fälle von Körperverletzung und 64 Betrugsfälle. In diesen Deliktsfeldern bestand eine sehr hohe Aufklärungsquote. Zur Anzeige wurden zudem 27 Fälle von Ladendiebstahl, sieben Taschendiebstähle, sechs Fahrraddiebstähle und 53 Sachbeschädigungen gebracht. Die Gesamtzahl der Straftaten im Gemeindegebiet summierte sich 2023 auf 558 zuzüglich Dunkelziffer. (cs)


05.04.2024 - Veranstaltungen, Gesellschaft, Initiativen:

Kundgebung für Inklusivität und Toleranz in Neunkirchen

Eine Information der Initiative 'Neunkirchen-Seelscheid ist bunt - Gemeinsam für Vielfalt und Demokratie' :  Am 13. April findet in Neunkirchen-Seelscheid eine partei- und religionsübergreifende Kundgebung zum Thema Demokratie und Vielfalt statt. Ins Leben gerufen von sieben unabhängigen Bürgerinnen der Gemeinde, will sie Mitbürgerinnen und Mitbürgern aus anderen Ländern eine Bühne und Stimme geben.

Neunkirchen-Seelscheid "keine Einwanderungs-Gemeinde"?
  Das sehen wir, sieben Frauen aus Neunkirchen-Seelscheid, anders und organisieren die Kundgebung "Neunkirchen-Seelscheid ist bunt : Gemeinsam für Vielfalt und Demokratie", die am Samstag, 13. April, von 15 bis 17 Uhr auf dem Marktplatz in Neunkirchen stattfinden wird.

Entstehungsgrund und Motivation unserer gleichnamigen Initiative :  Einerseits die Recherche-Ergebnisse des Medienhauses 'Correctiv', die seit Januar dieses Jahres Einblick geben in rückwärtsgewandte, menschenunwürdige gesellschaftspolitische Szenarien, die wir als Demokratinnen und Demokraten überwunden glaubten.

Andererseits möchten wir das Leben in unserer Gemeinde aktiv bunter gestalten, indem wir Menschen, die, vorübergehend oder langfristig, hier angekommen sind, dabei unterstützen, Zugang zum Gemeindeleben zu finden und sich selbst aktiv einzubringen. Denn wir sind der Überzeugung, dass die Voraussetzung für gelingendes Gemeindeleben eine Gemeinschaft ist, die über Herkunft, Sprache und Glauben hinaus Zugehörigkeit und Gleichwürdigkeit lebt und repräsentiert.

In diesem Sinne möchten wir an jenem Samstag die Menschen zu Wort kommen lassen, die meist nicht gehört werden - weil über sie statt mit ihnen gesprochen wird. Wir möchten ihnen zeigen, dass wir sie sehen und hören, dass sie vollwertige Gemeindemitglieder sind und sie nicht bloß "geduldet" sind. Neunkirchen-Seelscheid ist bunt - und wir stehen gemeinsam für Vielfalt und Demokratie.


05.04.2024 - Soziales, Kirchliches:

Arbeit des 'Eine-Welt-Laden' trägt doppelt Früchte

(Foto : 'Eine-Welt-Laden')

Eine Information des 'Eine-Welt-Laden' der Kirchengemeinden :  Die Arbeit des Eine-Welt-Ladens Seelscheid soll Menschen in armen Ländern helfen, ein menschenwürdiges Auskommen zu finden. Dafür verkaufen wir nach den Gottesdiensten, aber auch auf den Weihnachtsmärkten und bei anderen Anlässen in der Gemeinde, fair gehandelte Lebensmittel wie Kaffee, Tee und Honig zum Selbstkostenpreis. Schöne Dinge wie farbenfrohe Tücher, Spielzeug oder Handwerksstücke zur Dekoration runden das Angebot ab.

Seit Jahren schon unterstützen wir mit Ihrer Hilfe so die Initiativen für fairen Handel. Einmal im Jahr bekommen wir aber auch eine kleine Provision für die von uns verkauften Artikel. Da unsere sonstigen Kosten fast ausschließlich durch Spenden und ehrenamtliche Arbeit gedeckt werden, hatte sich Anfang des Jahres wieder einmal ein Betrag angesammelt, für den wir eine gute Verwendung suchten.

Nach gemeinsamer Beratung aller Helferinnen kann sich nun die Initiative 'Die Lichtbrücke' aus Engelskirchen über eine Spende von 500 Euro freuen. Der Verein betreibt zahlreiche Projekte zur Bekämpfung der Armut in Bangladesch. Vielen von Ihnen werden wahrscheinlich schon die Mitarbeiter/nnen mit dem schönen Kalender der 'Lichtbrücke' begegnet sein.

Wir freuen uns, mit unserer Arbeit die Welt vielleicht ein kleines bisschen besser machen zu können. Dafür können wir auch gerne noch weitere Helferinnen und Helfer gebrauchen. Weitere Informationen finden Sie auf den Websites des Pfarrverbandes Neunkirchen-Seelscheid und der evangelischen Kirche Seelscheid.
für das Team, Martina Nies


05.04.2024 - Veranstaltungen, Soziales, Kirchliches:

Einladung zum 'Runder Tisch soziale Organisationen'

Eine Information des Katholischen Pfarrverbands Neunkirchen-Seelscheid :  Am Dienstag, dem 23. April, treffen sich im Selbstlernzentrum an der Walzenrather Straße 13 in Neunkirchen von 17.30 Uhr bis 19 Uhr auf Initiative der katholischen Kirche Vertreter und Vertreterinnen sozialer Organisationen in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid. Es geht um Vernetzung, Austausch und Information. Unter anderem wird die Idee einer Zeittauschbörse vorgestellt.

Dieses Treffen versteht sich als Aktivierung des ehemaligen sozialen runden Tisches. Falls Sie als sozialtätige Gruppierung keine Einladung erhalten haben, dann melden Sie sich bitte bei Carmen Hegner (carmen.hegner@erzbistum-koeln.de). Wir freuen uns auf ein Kennenlernen.


04.04.2024 - Vereine, Natur, Soziales, Schulen:

Fleißige Helfer bereiteten Wildblumenwiese im Tierpark vor

(Fotos : 'Verschönerungsverein Neunkirchen')

Eine Information des 'Verschönerungsverein Neunkirchen' (VVN) :  Zehn Schülerinnen und Schüler der Bioklasse der Gesamtschule Neunkirchen, begleitet von ihrem Lehrer Christian Renner, erschienen zur Arbeit im Tierpark. Sie werden von der wissenschaftlichen Mitarbeiterin der Biostation Eitorf, Diplom-Biologin Xenia Scherz, in ihre Aufgabenstellung, das heißt die Erstellung einer Einfriedigung für eine neue Wildblumenwiese, eingewiesen. Schließlich hat die Sicherheit höchste Priorität. Es sind zunächst rund dreißig Rundholzpfähle zu setzen.

Die Schüler/innen griffen zum Elektro-Erdbohrer und zur schweren Ramme. Jeweils zwei kräftige Helfer bedienten den Erdbohrer. Die anderen setzen die 2,20 Meter hohen Pfähle mit großer Kraft in die Erde. Danach wurde in dreifacher Höhe der Spanndraht gezogen und der Wildzaundraht angebracht. Beim Annageln des Drahtes und des Zaunes überboten sich die jungen Helfer mit ihrer handwerklichen Geschicklichkeit. Man spürt einfach :  Es macht ihnen viel Spaß. Dass sie den Klassenraum der Schule für einige Stunden mit dem Aufenthalt in der freien Natur wechseln konnten, sah man ihnen an, es bereite ihnen Freude.

Außerdem wissen sie, dass hier im Park ein "Themenweg" einstehen soll. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Naturpark Oberberg in Gummersbach, der Biostation Eitorf, der Bioklasse der Gesamtschule, der Gemeinde und dem Verschönerungsverein. Dabei werden die Investitionen durch ein besonderes Landesprogramm finanziell unterstützt.

Bisher haben die Schafe den Bereich der zukünftigen Blumenwiese kurzgehalten. Nun warten wir die natürliche Entwicklung des Bewuchses ab, bevor eine weitere Einsaat mit einer Blütenvielfalt erfolgt. In Kürze werden auch die in der Nähe stehende Insekten-Nistwand ausgefüllt, die Benjes-Hecke erweitert, weitere Obstbäume gepflanzt, die Trockenmauer optimiert sowie eine Lehmgrube mit einem Sandbeet für Insekten angelegt.

"Vielen Kindern mangelt es heute an Gelegenheiten, die Natur vor ihrer Schultür oder im Wohnumfeld kennen zu lernen, zu begreifen, sinnlich zu erleben und mitzugestalten", erläutert Frau Scherz. Die Schüler/innen bekommen durch unser Projekt die Möglichkeit, die Natur aktiv kennen zu lernen und zu gestalten. Außerdem bedeuten alle diese Aktionen eine umweltfreundliche Aufwertung für den Park. Für uns als Verschönerungsverein wäre das allein nicht zu stemmen.
Otto Stephan Klocke


04.04.2024 - Vereine, Tiere:

Tierpark wegen Soay-Schaf-Nachwuchs derzeit geschlossen

Eine Information des 'Verschönerungsverein Neunkirchen' (VVN) :  Die ersten Schäfchen sind geboren. Sie tapsen unbeholfen über die steilen Wiesenhänge im Naturpark. Weitere Geburten werden in den nächsten Tagen erwartet. Das beliebte Ausflugziel Tierpark kann deshalb vorübergehend nicht besucht werden. Die Schließung ist notwendig, damit Mutter- und Jungtiere durch Wanderer nicht gestört werden. Wir bitten um Verständnis.

Wir haben viele unserer Aktionen bildlich festgehalten und wollen versuchen, all dies erneut den Besuchern des Frühlingsfestes am 5. Mai in einer kleinen Dokumentation vorzustellen. Die Besucher zeigten auch beim letzten Frühlingsfest großes Interesse daran und haben spontan Ihre Mitgliedschaft bekundet :  Mitgliedsbeitrag unverändert 10 Euro / Jahr oder Spende. Mit Freude würden wir auch Sie als neues Mitglied begrüßen, denn :  Wir machen alles ehrenamtlich für unser schönes Naherholungsgebiet und für unsere Gemeinschaft. Besuchen Sie unseren Stand und auch die Homepage unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.vvn-neunkirchen.de .
Otto Stephan Klocke


02.04.2024 - Vereine, Baumaßnahmen, Freizeit, Veranstaltungen:

Neues Dorfvereinshaus in Niederwennerscheid eingeweiht

Der 1995 gegründete Bürgerverein Niederwennerscheid hat in den vergangenen Monaten eines der, wenn nicht sogar sein bislang ehrgeizigstes Projekt in Angriff genommen und realisiert. So verfügt der Dorfplatz an der Wennerscheider Straße seit dem vergangenen Herbst über ein Dorfvereinshaus, das vor kurzem gebührend eingeweiht wurde.

Ermöglicht wurde der Bau durch eine Kleinprojekt-Förderung des Programms "LEADER-Region vom Bergischen zur Sieg" des Landes NRW und tatkräftiges Engagement von Dorfvereins-Mitgliedern. Nach der erfolgreichen Bewerbung um die Förderung wurde ein geeigneter Haus-Bausatz beschafft. Wichtig war eine breite Schiebetüren-Front, um den Bewegungsspielraum auf dem vergleichsweise kleinen Dorfplatz nicht zu sehr einzuschränken. (cs)


02.04.2024 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Sperrung der B 478 zwischen Ingersau und Bröleck

Hinweistafel an der B 507 bei Neunkirchen

Im Laufe des heutigen Morgens wird die Bröltalstraße (Bundesstraße 478) erneut für den Verkehr gesperrt. Wie bereits vor zwei Wochen vorangekündigt, ist dieses Mal der Abschnitt zwischen Ingersau und Burg Herrnstein (Ruppichteroth) betroffen.

Auch in diesem Bereich lässt der 'Landesbetrieb Straßenbau NRW' Teile der Fahrbahndecke sanieren. Die Bauzeit soll wiederum eine knappe Woche betragen, so daß die Sperrung noch vor Ende der Osterferien aufgehoben werden soll.

Die Umleitung - markiert mit gelben Schildern mit der Kennzeichnung "U3" - erfolgt in diesem Fall von Ingersau über die Bundesstraße 507 bis Neunkirchen, vom dortigen Kreisel über die Landesstraße 352 bis Much-Wohlfarth sowie über die Landesstraße 224 bis Ruppichteroth-Bröleck zurück zur B 478. In Gegenrichtung ist die Umleitungsstrecke mit "U4" ausgeschildert. (cs)
 


31.03.2024 - Wetter:

Gewitterfront zieht am frühen Abend über die Region

Freiluft-Aktivitäten an diesem milden Ostersonntag könnten am frühen Abend ein abruptes Ende finden. Der 'Deutsche Wetterdienst' warnt aktuell für den Rhein-Sieg-Kreis vor einer Front mit schweren Gewittern, die sich von Südwesten nähert. In Neunkirchen-Seelscheid ist der der Prognose nach schnelle Durchzug gegen 18.30 Uhr zu erwarten. Nach derzeitigem Stand erreicht die Gewitterfront keinen Unwetterstatus. (cs)


31.03.2024 - Vermischtes, Recht:

Seit dem heutigen Sonntag gilt wieder die Sommerzeit

"Wer hat an der Uhr gedreht ?  Ist es wirklich schon so spät ?" Dieser Spruch aus dem Abspann einer beliebten Zeichentrick-Serie mit einer rosaroten Raubkatze als Protagonist trifft heute wieder einmal zu, denn seit dieser Nacht gilt die Sommerzeit - übrigens bis zum 27. Oktober.

So läßt sich die zweite Frage mit einem klaren Ja beantworten, schließlich wurden die Uhren um 2 Uhr um eine Stunde auf 3 Uhr vorgestellt. Die Antwort auf die erste Frage könnte hingegen überraschen :  Es ist das "Gesetz über die Einheiten im Messwesen und die Zeitbestimmung", auch "Einheiten- und Zeitgesetz" genannt, mit dem die amtliche Zeit verordnet wird. Zuständig ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. (cs)


30.03.2024 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Bröltalstraße zwischen Ingersau und Bröl wieder befahrbar

Wie geplant wurde der seit Montag (25.03.) wegen einer Fahrbahnsanierung gesperrte Abschnitt der Bröltalstraße (B 478) zwischen dem Birkenmühler Weg (südlich Ingersau) und der Einmündung 'Katharinental' (Zufahrt 'Eckes'-Werk) im Laufe des heutigen Samstags wieder für den Verkehr freigegeben. (cs)


30.03.2024 - Initiativen, Umwelt, Soziales:

Initiative sammelte Müll am 'alten Berg' in Neunkirchen

Mitglieder des 'Runden Tischs Klima' sammelten Müll an der Raiffeisenstraße in Neunkirchen - (Foto : 'Runder Tisch Klima Neunkirchen-Seelscheid')

Eine Information der Bürgerinitiative 'Runder Tisch Klima Neunkirchen-Seelscheid' :  Auch bei der Müllsammelaktion in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid waren die Mitglieder des Runden Tischs aktiv. Am "alten Berg", der Raiffeisenstraße in Neunkirchen, sammelten sie säckeweise Unrat, förderten unter anderem einen alten Staubsauger, Gasflasche, Ölkanister und jede Menge Glas- und Restmüll zu Tage.

Naturgarten-Wettbewerb :  Schon angelaufen ist der Naturgarten-Wettbewerb des 'Runden Tischs Klima', Teilnahmebedingungen unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.runder-tisch-klima.de .


30.03.2024 - Feuerwehr, Polizeimeldungen:

Feuerwehr fixierte Telefonleitung nach Unfall in Scherpemich

Beim Abladen eines Baggers von einem Tieflader wurde am Donnerstagmorgen (28.03.) gegen 9.30 Uhr eine Telefon-Freileitung im Ortsteil Scherpemich in Mitleidenschaft gezogen. Die von der Polizei angeforderte Freiwillige Feuerwehr konnte den dadurch umgerissenen Holzmast an Rand des Drosselwegs fixieren.

Damit war der Einsatz aber noch nicht beendet. Durch die entstandene Zugspannung war ein weiterer Holzmast am unteren Teil der Scherpemicher Straße abgebrochen. Die Feuerwehrleute hoben den oberen Teil des Mastes mit den noch intakten Leitungen über einen Zaun und stellten ihn in einem auf einer Wiese eigens gegrabenen Loch wieder provisorisch auf. (cs)


26.03.2024 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine:

Fahrt zur französischen Partnergemeinde Essarts en Bocage

Auf Einladung der französischen Partnergemeinde Essarts en Bocage organisiert der Partnerschaftsverein Neunkirchen-Seelscheid eine viertägige Fahrt anläßlich des dortigen Festes "Fête de l’été". Die An- und Abreise soll individuell in Form von Fahrgemeinschaften erfolgen. Untergebracht werden die Teilnehmer/innen bei Gastfamilien in Les Essarts, Französisch-Kenntnisse seien nicht erforderlich.

Neben dem Besuch des Sommerfestes stehen ein Tag an der nahen Atlantikküste des Département Vendée, ein Pétanque-Turnier (Boule), Live-Musik und ein Feuerwerk auf dem Programm. Nähere Informationen zu der vom 14. bis zum 17. Juni dauernden Reise erteilt Christel Feyen vom Partnerschaftsverein unter der Telefon-Nummer 0160 / 8470127. Sie nimmt auch Anmeldungen entgegen. (cs)


26.03.2024 - Initiativen, Umwelt, Wetter, Veranstaltungen:

160 Teilnehmer/innen beim Klimakino 'The Week'

Eine von sieben Locations fürs Klimakino "The Week" war die 'Buchhandlung Löffelholz' in Neunkirchen - (Foto : Susanne Neßhöver)

Eine Information der Bürgerinitiative 'Runder Tisch Klima Neunkirchen-Seelscheid' : "Wir sind noch immer überwältigt von der großen Resonanz auf unser Klimakino mit der Filmserie 'The Week'", sagt Lea Bockem. Die Seelscheiderin ist Mitglied der Bürgerinitiative 'Runder Tisch Klima Neunkirchen-Seelscheid'. An 21 aufeinanderfolgenden Abenden hatte der 'Runde Tisch Klima' die dreiteilige Serie gezeigt. 140 Tickets standen zur Verfügung, am Ende waren alle Abende ausgebucht. 160 Menschen nahmen insgesamt teil und diskutierten nach den Filmen über Klimathemen.

"Wir haben von vielen die Rückmeldung bekommen, dass sie nicht nur die Filme inspirierend fanden, sondern auch den Austausch mit anderen, die sich für Klimaschutz interessieren", so Bockem. Die Filme geben Beispiele, was Unternehmen, aber auch Privatpersonen in Sachen Nachhaltigkeit beitragen können. Angeregt von der erfolgreichen Aktion des 'Runden Tischs Klima' wird "The Week" nun auch in drei Locations in Much gezeigt werden. Die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Neunkirchen-Seelscheid planen ebenfalls die Filmserie zu zeigen.


25.03.2024 - Vereine, Baumaßnahmen, Freizeit, Tourismus:

VVS stellte Bank an der Fliehburg bei Mohlscheid auf

(Foto : Heinz Klein)

Eine Information des 'Verkehrs- und Verschönerungsverein Seelscheid' (VVS) :  Dank einer großzügigen Spende von Christel und Erich Fischer konnte der Verkehrs- und Verschönerungsverein Seelscheid zwischen Weiert und Mohlscheid eine neue Bank an der Fliehburg aufstellen. Hier stand früher eine von der Gemeinde errichtete Schutzhütte, die vor einigen Jahren durch Windbruch zerstört wurde.

Trotz intensiver Bemühungen des 'VVS' sah sich die Gemeinde finanziell nicht in der Lage, an dieser Stelle eine neue Schutzhütte zu errichten. Umso mehr freut es uns, dass wir dank dieser Spende nun auf dem alten Betonsockel zumindest wieder eine schöne Bank aufstellen konnten. Müde Wanderer werden sicher dankbar sein, wenn sie sich hier kurz ausruhen, die wunderschöne Landschaft genießen und auf einer Informationstafel die Historie der Fliehburg nachlesen können.

Besuchen sie uns doch auch auf unserer Homepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.vvs-seelscheid.de  und informieren sie sich über unsere Aktionen oder werden sie Mitglied in unserem Verein und unterstützen uns bei der Verschönerung unseres Gemeindeteils. - Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet am 22. April um 20 Uhr im Saal des 'Gasthof Röttgen' statt. Hier erwartet sie ein ganz besonderer Vortrag von unserem Heimathistoriker Hartmut Benz mit dem Thema "Um Berch un em Dorp". Wir freuen uns auf ihren Besuch !
Hans-Peter Krieger


25.03.2024 - Baumaßnahmen, Verkehr:

B 478 ab heute zwischen Ingersau und Hennef gesperrt

Umleitungs-Wegweiser an der B 478 in Ingersau

Wie bereits am 15. März vorangekündigt, wird die Bröltalstraße (B 478) ab dem heutigen Montag zwischen Ingersau und der zum Hennefer Stadtgebiet gehörenden Straße 'Katharinenthal' (Zufahrt 'Eckes'-Werksgelände) in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Grund ist die Sanierung der Fahrbahndecke auf einer Länge von 1,8 Kilometern, beginnend an der Einmündung Birkenmühler Weg bis zur erwähnten Werkszufahrt.

Ab welcher Uhrzeit die Baumaßnahme und damit die Sperrung heute beginnt, ist nicht genau bekannt. Andauern soll die Sperrung dieses Teilabschnitts bis zum Samstag (30.03.). Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt von der Bröltalstraße über die Bundesstraße 507 nach Neunkirchen und die Landesstraße 352 über Wolperath und Happerschoß nach Allner.

In der Folgewoche werden die Bauarbeiten auf den Streckenabschnitt zwischen Ingersau und 'Burg Herrnstein' nach Norden verlagert. Siehe dazu die Information des zuständigen 'Landesbetrieb Straßenbau NRW' :


25.03.2024 - Vereine, Verkehr, Soziales:

Bürgerbus bietet eine Extrafahrt am Ostersamstag

Eine Information des Bürgerbus-Vereins :  Bedingt durch die Feiertage in der Karwoche und am Ostermontag fährt der Bürgerbus Neunkirchen-Seelscheid zusätzlich am Samstag, den 30. März. Der Bürgerbus fährt Tour 1 und Tour 2 nach Fahrplan durch Seelscheid und Neunkirchen - von Mohlscheid bis Hermerath - und zurück. Es fährt keine Tour 3 !

Die Touren beginnen wie immer um 8.40 Uhr in Mohlscheid und enden spätestens um 12.40 Uhr wieder in Mohlscheid. Fahrgäste an den Bedarfshaltestellen möchten sich bitte wie immer spätestens 30 Minuten vor Abfahrt telefonisch beim Fahrdienstleiter anmelden : 02247 / 303480. Aktuelle Informationen im Internet unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bb-nk-se.de .


23.03.2024 - Verkehr, Wetter, Feuerwehr:

Gewitterböen verursachten Gefahrenlage auf der L 318

Für eine Straßenblockade der ungewöhnlichen Art sorgten die mit dem Gewitter am heutigen Nachmittag verbundenen stürmischen Böen. An der Overather Straße (L 318) wurden Absperrzäune durcheinandergewirbelt, die den am Fahrbahnrand verlaufenden tiefen Graben einer Baustelle zur Verlegung von Versorgungsleitungen absicherten. Ein Element war auf die Straße gestürzt, ein weiteres hatte sich gedreht und ragte zwei Meter weit in die aus Richtung Overath nach Seelscheid führende Fahrbahn. Auch temporäre Verkehrsschilder waren auf den Rand der Fahrbahn gestürzt. Zur Behebung der Gefahren hatten Verkehrsteilnehmer die Feuerwehr gerufen. (cs)


23.03.2024 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Vollsperrung der Zeithstraße nach Kollision in Oberheister

Ein Frontalzusammenstoß zweier PKW auf der Bundesstraße 56 bei Oberheister wurde den Einsatzkräften von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei heute nachmittag gegen 15.15 Uhr gemeldet. Entsprechend stark war das Aufgebot, das zur Unfallstelle entsandt wurde. Drei Rettungswagen, ein per Hubschrauber eingeflogener Notarzt, der Löschzug Seelscheid und zwei Streifenwagen der Polizei fanden sich innerhalb kurzer Zeit an der Einsatzstelle ein.

Glücklicherweise entpuppte sich die Darstellung eines Unfalls im Begegnungsverkehr als falsch, die Kollision war weniger gravierend als befürchtet. Beim Einfahren von einem Firmengelände auf die Zeithstraße hatte ein 30-jähriger Autofahrer einen von links, aus Richtung Much kommenden PKW übersehen oder dessen Geschwindigkeit falsch eingeschätzt. Der von einer 20-jährigen Mucherin gesteuerte 'Opel Corsa' rammte den einbiegenden 'Renault Clio' trotz einer eingeleiteten Vollbremsung im Bereich des vorderen Kotflügels. Weil dieser dabei herumgeschleudert wurde, kamen beide Fahrzeuge nebeneinander zum Stillstand.

Wie die Polizei im Nachgang mitteilt, wurden die Autofahrerin und ihr 19-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Beide erheblich beschädigten Fahrzeuge mussten nach der Unfallaufnahme abtransportiert werden. Bis zu diesem Zeitpunkt blieb die Zeithstraße im Bereich der Ortsdurchfahrt Oberheister für rund 90 Minuten voll gesperrt, wovon auch der Linienverkehr betroffen war. Laut Polizei erwartet den 30-jährigen Neunkirchen-Seelscheider nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung. Andererseits soll ermittelt werden, ob die Autofahrerin eventuell zu schnell unterwegs war. (cs)



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk